Unsere Sponsoren

  • JoomlaWorks Simple Image Rotator

Heimspiel gegen die Tigers

Wie schnelllebig doch die Zeit sein kann: Ende November fuhren die Regionalliga-Spieler des Team Heide zum Auswärtsspiel beim BC Hamburg, die „Tigers“ lagen nach fünf Niederlagen in Folge auf dem zehnten Tabellenplatz, die Heidjer wollten sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen – es kam anders: Die vereinigten MTVer aus Bad Bevensen und Lüneburg verloren mit 56:66. Inzwischen sind die Hamburger auf Platz 4 der Tabelle geklettert, während die Heidjer die Abstiegsgefahr immer noch nicht gebannt haben.

Nun kommt es wieder zu der Begegnung zwischen den beiden Teams, am Samstag sind die Hamburger zu Gast im Sportpark Kreideberg. Beide Mannschaften sind im Augenblick recht gut „drauf“. Die „Tigers“ haben die letzten vier Spiele erfolgreich gestalten können und haben dabei unter anderem das Kunststück fertig bekommen, dem BBC Rendsburg, der inzwischen als Meister feststeht, die bisher einzige Niederlage in dieser Saison zuzufügen. Aber auch die Heidjer haben in ihren beiden letzten Spielen (gegen EBC Rostock und bei der TSG Bergedorf) überzeugen können. Natürlich wollen sie den Schwung und das Selbstvertrauen aus diesen beiden Partien mitnehmen und sich mit einem weiteren Sieg von der Abstiegszone entfernen.

In dieser „verrückten“ Liga, in der jeder jeden schlagen kann, in der fast die Hälfte der Mannschaften noch nicht „aus dem Schneider“ ist, spielt die Tagesform eine große Rolle – so auch in diesem Spiel zwischen den Heidjern und den „Tigers“. Die Gastgeber wissen um die Stärken der Gäste, die einmal mehr körperlich überlegen sein werden und die hervorragend verteidigen können. Trainer Johannes Knabe wird seine Schützlinge darauf einstellen. Wie so oft wird sich eine spannende Partie entwickeln, bei der die kämpferische Einstellung der Spieler, die mannschaftliche Geschlossenheit und die Defensive eine wesentliche Rolle spielen wird.